Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rechtliches

PatientenInformation: 

Vor Beginn der Sitzung mache ich Sie hierüber auf folgende Punkte aufmerksam. 

Wichtig: Mit Ihrer Anmeldung zum Videotelefonat bestätigen Sie, dass Sie die Patienten-Information gelesen und verstanden haben, sowie vollinhaltlich zustimmen.

  • Ich führe keine Diagnosen, Therapien, Behandlungen im medizinischen Sinne durch oder übe sonst Heilkunde im gesetzlichen Sinne aus -  vielmehr gebe ich Impulse zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

  • Ich mache keine Versprechungen hinsichtlich Heilung oder Linderung von Symptomen, so dass auch keine falschen Hoffnungen bei Ihnen geweckt  werden können.                     

  • Meine Behandlungen ersetzen weder die Diagnose und / oder den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Daher soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen bzw. eine künftig notwendige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Die Verantwortung liegt ganz bei Ihnen.
  • Ich verfüge über keinerlei medizinische Kenntnisse und Fertigkeiten. Daher kann auch nicht der Eindruck entstehen, dass eine ärztliche Behandlung durchgeführt wird.
  • Ich behandele nicht Krankheiten, sondern Menschen.
  • Ich rege Patienten dazu an, gesundheitliche Beeinträchtigungen medizinisch abklären zu lassen.
  • Ich wende keine suggestiven, hypnotischen oder sonst wie psychisch-manipulierende Praktiken an.


  • Ich weiße darauf hin, dass jeder Mensch individuell ist und eventuell anders reagiert.
  • Ich kläre Sie auf diesen Seiten darüber auf, was Sie bei den Sitzungen (Fernbehandlungen, Coaching- & Beratungssgesprächen) erwartet und speziell, wie sich das Honorar zusammensetzt, berechnet und die Zahlungsabwicklung erfolgt. 
  • Es ist in Ihrer freien Verantwortung und Entscheidung, die Genesungshilfe fortzusetzen bzw. abzubrechen.
  • Sie können zu den Sitzungsabläufen jederzeit Ihre Zustimmung oder Ablehnung mitteilen.

  • Sie haben die Möglichkeit, sich bei eventuellen Beschwerden an die Ethik- Kommission des DGH – Dachverband Geistiges Heilen – zu wenden.

  • Fragen nach eventuellen Süchten (Alkohol, Drogen), Erkrankungen und Medikamenten, die Se einnehmen, werden von Ihnen wahrheitsgemäß beantwortet.

  • Ich verlange keine Vorauskasse, keine Mindestzahl von Behandlungen & ich stelle Quittungen aus (außer Spendenquittungen - die ich nicht ausstellen darf, da Spenden in meinem Fall als Einnahmen gelten. Auf Wunsch stelle ich nach einer Fernbehandlung eine Rechnung aus).

 

„Geistig-spirituelles Heilen (Handauflegen und andere rituelle Praktiken) ist per Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes vom 2. März 2004 (AZ: 1 BvR 784/03) ohne Heilpraktiker-Erlaubnis möglich. Die neue Rechtsprechung hält fest, dass es ausdrücklich keine medizinische Behandlung, sondern der Seelsorge oder Religionsausübung mit dem Ziel der Aktivierung der Selbstheilungskräfte zuzuordnen ist. Voraussetzung für eine solche Tätigkeit ist jedoch, dass der Heiler seine Klienten vor(!) Beginn seiner Tätigkeit ausdrücklich darauf hinweist, dass geistiges Heilen nicht die Tätigkeit eines Arztes und /oder Heilpraktikers ersetzt.“ (Quelle: DACHVERBAND GEISTIGES HEILEN E.V.)